• 0171 577 8322 - Erdinger Str. 14, 85457 Hörlkofen bei Erding

Unsere Leistungen im Überblick

Preise
Für eine aktuelle Preisinformation Ihrer gewählten Führerscheinklasse, setzen Sie sich bitte mit uns
in Verbindung. Nur so können wir Sie gezielt beraten.


Unterricht:
 Montag + Mittwoch, 19:00 bis 20:30 Uhr
Anmeldung: Montag + Mittwoch, ab 18:30 Uhr

Aufgegliedert und übersichtlich listen wir Ihnen hier die Führerscheinklassen auf, in der wir Sie ausbilden können. Selbstverständlich nach den Ausbildungsrichtlinien.

Klasse B und BF17

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 – mit einer zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg und zur Beförderung mit nicht mehr als acht Sitzplätzen, außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse bis. max. 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).

Gilt auch für be­gleitet­es Fahr­en mit 17 Jahr­en (BF 17)

Beinhaltet AM,L

Alter:

  • ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren
  • ab 18 Jahre

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#B

Klasse BE

Klasse BE

Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf mehr als 750 kg, jedoch maximal 3.500 kg betragen. Wer also die Führerscheinklasse BE besitzt, kann damit eine Fahrzeugkombination mit einem Gewicht bis zu 3,5 Tonnen fahren.

Alter: ab 18 Jahre, nur mit Klasse B

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#B

Klasse Mofa

Ver­bren­nungs- oder Elektro­motor

  • bis 50 ccm Hub­raum, ein­sitzig
  • max. 25 km/h bau­art­bedingte Höchst­ge­schwin­dig­keit

Alter: 15 Jahre

Wer vor dem 01. April 1965 ge­boren ist, darf ein Mofa auch ohne Prüf­be­schei­nigung fahr­en.
Eben­falls ohne Prüf­be­schein­igung darf ein Mofa ge­fahr­en wer­den, wenn man im Be­sitz einer Fahr­er­laub­nis ist, gleich wel­cher Klas­se.

Quelle: https://www.pkw-steuer.de/fuehrerscheinklassen.html

Klasse AM

Leichtkrafträder – Motorrad bis 125 ccm und nicht mehr als 11 kW Motorleistung und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von maximal 0,1 kWkg. Die bisherige Begrenzung auf 80 km/h für 16- und 17-Jährige entfällt.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung bis 15 kW oder einen Hubraum von über 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren.

Alter: ab 16 Jahre

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#B

Klasse A

Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung von über 15 kW oder einen Hubraum von über 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren.

Beinhaltet A1,A2

Alter: 

  • ab 20 Jahre – für Krafträder bei 2jährigem Vorbesitz der Klasse A2 (dann ist zum Aufstieg nur eine praktische, keine theoretische Prüfung erforderlich)
  • ab 21 Jahre – für dreirädrige Kfz mit mehr als 15 kW
  • ab 24 Jahre – für Krafträder bei Direkteinstieg

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#B

Klasse A1

Leichtkrafträder – Motorrad bis 125 ccm und nicht mehr als 11 kW Motorleistung und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von maximal 0,1 kWkg. Die bisherige Begrenzung auf 80 km/h für 16- und 17-Jährige entfällt.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung bis 15 kW oder einen Hubraum von über 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren.

Beinhaltet AM

Alter: ab 16 Jahre

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

Klasse A2

Leichtkrafträder (auch mit Beiwagen) – Motorrad bis 35 kW Motorleistung und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von maximal 0,2 kWkg. Seit 19. Januar 2013 dürfen Inhaber der bisherigen Klasse A beschränkt Leichtkrafträder der neuen Klasse A2 und nach Ablauf von 2 Jahren, Krafträder der Klasse A unbeschränkt fahren. Beim 2jährigen Vorbesitz der Klasse A1 ist nur eine praktische Prüfung erforderlich.

Beinhaltet A1, AM

Alter: ab 18 Jahre

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

Bus_bg-weiss

Klasse D

Nur mit Führerscheinklasse B

Ab 18 Jahre / 20 Jahre / 21 Jahre / 23 Jahre / 24 Jahre

Die Altersgrenzen unter 24 Jahren orientieren sich an den ausführlichen Vorgaben des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz Befristung auf 5 Jahre. Bei Ersterteilung betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder medizinisch-psychologisches Gutachten.

Ab dem 50. Geburtstag sowie bei jeder folgenden Verlängerung wird wie bei der Ersterteilung verfahren.

Kfz – ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 – zur Beförderung von mehr als 8 Personen (außer dem Fahrzeugführer), auch mit Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 750 kg.

Beinhaltet D1

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

Klasse DE

Ab 18 Jahre / 20 Jahre / 21 Jahre / 23 Jahre / 24 Jahre

Die Altersgrenzen unter 24 Jahren orientieren sich an den ausführlichen Vorgaben des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz Befristung auf 5 Jahre. Bei Ersterteilung betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder medizinisch-psychologisches Gutachten.

Nach jeweils 5 Jahren ärztliche Untersuchung sowie ein augenärztliches Gutachten. Ab dem 50. Geburtstag sowie bei jeder folgenden Verlängerung wird wie bei der Ersterteilung verfahren.

Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger über 750 kg zulässige Gesamtmasse, im Inland nur mit Gepäckanhänger.

Beinhaltet BE,D1E,C1E (sofern Klasse C1 vorhanden)
Nur mit Führerscheinklasse D

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

LKW_bg-weiss

Klasse C

Beinhaltet C1

nur mit Klasse B

  • Ab 18 Jahre – mit Grundqualifikation im Sinne des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz, bei Ausbildung zum Berufskraftfahrer, zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder vergleichbare Berufe
  • Ab 21 Jahre – Befristung der Besitzdauer auf 5 Jahre, anschl. erneute ärztliche Untersuchung und augenärztliches Gutachten.

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg). Kraftomnibusse im Inland über 3,5 t zulässiger Gesamtmasse ohne Fahrgäste – gegebenenfalls mit Anhänger -, nur zur Überprüfung des technischen Zustandes des Fahrzeugs oder der Überführung an einen anderen Ort. Der Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren ist nur bis 7,5 t zGM. einschl. eines Anhängers zulässig (EWG 3820/85 Art. 5).

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

Klasse CE

Beinhaltet BE,C1E,T

nur mit Führerscheinklasse C

  • Ab 18 Jahre – mit Grundqualifikation im Sinne des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz, bei Ausbildung zum Berufskraftfahrer, zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder vergleichbare Berufe
  • Ab 21 Jahre – Befristung der Besitzdauer auf 5 Jahre, anschl. erneute ärztliche Untersuchung und augenärztliches Gutachten.

Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und einem Anhänger über 750 kg zulässige Gesamtmasse. Der Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren ist nur bis 7,5 t zGM. einschl. eines Anhängers zulässig (EWG 3820/85 Art. 5).

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

traktor_bg-weiss

Klasse T

  • Ab 16 Jahre – nur Zugmaschinen durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit bis 40km/h
  • Ab 18 Jahre

Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

Beinhaltet AM, L

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

Klasse L

Ab 16 Jahre

Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler, selbstfahrende Futtermischwagen und Flurförderzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Quelle: https://www.kfz-auskunft.de/info/fuehrerscheinklassen.html#AM

Weitere Seminare, die Ihnen Ihre Fahrschule Look anbietet – alles aus einer Hand:

ASF

Den Führerschein bestanden und in der Probezeit auffällig geworden? Bei uns erhalten Sie die Unterstützung, die Sie brauchen, um bei einem Aufbauseminar für Führerschein-Anfänger teilzunehmen.

Ein Aufbauseminar für Fahranfänger mit der Fahrschule Look:  Damit Sie schnell wieder sicher unterwegs sein können, helfen wir Ihnen Ihr Wissen aufzufrischen.

Melden Sie sich bei uns und wir vereinbaren einen Termin.

FES

Sie haben einen oder mehrere Punkte gesammelt und dürfen freiwillig an einem Fahreignungs-Seminar teilnehmen?

Vereinbaren Sie einen Termin und wir besprechen gemeinsam das weiter Vorgehen.

Sie möchten gewerblich LKW oder Bus fahren? Die Fahrschule Look kann Ihnen mit ausgebildeten Fahrlehrern zu dieser Qualifikation helfen.

Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne.

Unabhängig davon, seit wann Sie einen Bus oder LKW lenken dürfen, besteht die gesetzliche Pflicht zur Weiterbildung, grundsätzlich für alle Kraftfahrer/innen im gewerblichen Güter- oder Personenverkehr. Denken Sie daran, spätestens fünf Jahre nach dem Erwerb der Grundqualifikation müssen die Kenntnisse durch Ihre Teilnahme an einer Weiterbildung aufgefrischt werden.

Mit uns kein Problem, kontaktieren Sie mich und wir besprechen die Termine zu den nötigen Modulen.

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen